Mähroboter für Hanglage ▷ Beste Rasenroboter für Hügel oder Berg

Letztes Update: 16. Januar 2022

Mähroboter für Hanglage

Wer einen Garten mit ausgeprägter Steigung hat stellt sich die Frage: Gibt es geeignete Mähroboter für Hanglage?

In dem folgenden Artikel klären wir darüber auf, welche Mähroboter für Hanglage, genauer gesagt welche Modelle sich für besondere Steigungen von 35% oder mehr empfehlen. Des Weiteren ist zu lesen was es außerdem für das Rasenmähen am Hang mit Rasenrobotern zu beachten gilt.

Unsere TOP3 Mähroboter für Hanglage

 Worx Landroid S WR130E MaehroboterAL-KO Maehroboter Robolinho 500 WYard Force Maehroboter SA900ECO
NameWorx Landroid S WR130E Mähroboter
Qualitäts-Tipp
AL-KO Mähroboter Robolinho 500 W
Höchste Steigung
Yard Force Mähroboter SA900ECO
Preis-Tipp
Bewertung5 out of 5 stars5 out of 5 stars4.5 out of 5 stars
Max. Steigung35 %45 %40 %
Akku-Leistung2 Ah2,5 Ah2,9 Ah
Schnitthöhe20-50 mm25-55 mm20-60 mm
Schnittbreite18 cm20 cm18 cm
Energie-
verbrauch
72 kWh
(max. Flächenleistung)
72 kWh
(max. Flächenleistung)
unbekannt
Lautstärke65 dB60 dB67 dB
Rasenflächebis zu 300 m²
weitere Größen wählbar
bis zu 500 m²
weitere Größen wählbar
900 m²
weitere Größen wählbar
(aber Max. Steigung teilweise geringer)
App-SteuerungModellabhängig
Begrenzungs-
kabel
Diebstahlschutz/ Pin-Code
Preisab 637,00 €ab 590,00 €ab 390,22 €
Direkt zu Amazon.deDirekt zu Amazon.deDirekt zu Amazon.de

Anforderungen an einen Mähroboter für Gefälle

Mähroboter für Hanglage Anforderungen

Für das Arbeiten im Gefälle kommt es bei den Mährobotern auf bestimmte Produkteigenschaften besonders an.

Maximale Steigung

Rasenroboter für Hanglage AkkuleistungEntsprechend den Herstellerangaben kann entnommen werden, welche Steigung (in Prozent) der Mähroboter maximal bewältigen kann. Das ist mit die entscheidende Angabe, auf die es bei Mährobotern für starkes Gefälle, auf die es zu achten gilt.

Wenn Ihre Rasenlänge 30 m lang ist und dabei 10 Höhenmeter besitzt, liegt die Steigung bei 30 %. Weiter unten ist im Details zu lesen, wie du die Steigung der Grasfläche gemessen werden kann.

Achtung: Bei extremer Bedingung wie Regen, der einen rutschigen Untergrund erzeugt, verringert sich der maximale Prozentwert. Mit Hilfe der Bedienungsanleitung oder der Mähroboter-App des jeweiligen Modells sollten die Fragen für Sie geklärt werden können.

Motorleistung und Akku

Rasenroboter für Hanglage MotorleistungDer Weg aufwärts bedeutet für die Mähroboter mehr notwendige Leistung des Motors und entsprechend mehr Akku-Verbrauch. Entsprechend ist es wichtig, dass die Modelle einen starken Li-Ionen-Akku besitzen.

Wir empfehlen eine relativ starke Ladekapazität wenigstens 2 Ampèrestunden (Ah), damit der Mäher mindestens 30 min am Stück sein Arbeit vollbringen kann.

Radantrieb

Rasenroboter für Hanglage RadantriebDer Radantrieb ist entscheidend, da dieser stark beeinflusst, wie viel Power der Rasenroboter beim Anfahren benötigt. Gerade an steilen Ebene ist es entscheidend, dass der Mähroboter einen leistungsstarken Radantrieb aufweist.

Es gibt 3 verschiedene Radantrieb Möglichkeiten:

  • Allradantrieb = Alle 4 Räder werden angetrieben
  • Frontalantrieb = Nur die Vorderräder werden angetrieben
  • Heckantrieb = Nur die Hinterräder werden angetrieben

Am Rasenhang empfiehlt sich mindestens ein Heckantrieb, den die meisten Modelle übrigens besitzen oder aber ein Allradantrieb. 

Neigungssensoren

Rasenroboter für Hanglage NeigungssensorenDamit Rasenroboter eine Steigung erkennen, besitzen diese sog. Neigungssensoren. Mit Hilfe dieser beurteilt der Rasenmäher in Sekundenschnelle, ob es aufwärts oder abwärts geht. So kann das Gerät einen Stopp einlegen, sollte der Neigungswinkel zu extrem sein.

Warum ist das noch wichtig? Damit der Rasen sauber und gleichmäßig geschnitten wird. Ein zu langsames Tempo aufwärts würde in womöglich durch zu hohen Kraftaufwand zum stoppen bringen. Eine zu hohe Geschwindigkeit abwärts führt dazu, dass der Schnitt unsauber wird.

Rasenfläche

Rasenroboter für Hanglage RasenflächeJe nach Größe der Mähfläche gibt es unterschiedliche Modelle. In der Regel steigt der Preis je nach zu bewältigender Grünfläche.

Das liegt unter anderem daran, dass die Mähroboter für größere Flächen tendenziell schwerer sind durch größere Akkus bzw. größere Schnittbreiten. 

Lautstärke

Rasenroboter für Hanglage LautstärkeEin Mähroboter ist grundsätzlich leiser als ein herkömmlicher Rasenmäher für Hanglage. Die Dezibel-Höhe unterscheidet sich dennoch deutlich bei den einzelnen Modellen. Es ist einerseits als Besitzer des Mähers angenehmer ein möglichst leises Modell zu besitzen.

Andererseits geht es auch um den Frage, ob der Mähroboter evtl. für die Nachbarschaft störend ist. Da an der Schräge der Mäher mehr Power benötigt, ist er auch entsprechend am Limit und arbeitet mit einer hohen Schallleistung von 60 dB oder mehr.

Das Maximum an Lautstärke darf entsprechend der Technischen Anleitung zum Schutz gegen Lärm (TA Lärm) in Wohngebieten 50 Dezibel nicht überschreiten. Laut mein-schoener-garten.de wird dabei der Lärmwert am Nachbarschaftsgrundstück und nicht direkt am Gerät gemessen. So ist es eher unwahrscheinlich dass der Grenzwert von 50 Dezibel überschritten wird. 

Material

Rasenroboter für Hanglage MaterialGerade an der Schräge wird von dem Mähroboter einiges an Leistung abverlangt. Hochwertig verbaute Materialien sorgen für lang anhaltende Freude. Besitzt ein Roboter-Rasenmäher die Schutzart IP X5, verträgt dieser auch starken Regen oder eine Reinigung mit dem Wasserschlauch. Genaues dazu entnehmen Sie den Produktdetails oder Herstellerangaben.

Auch in dem folgenden Video finden sich einige interessante Fakten zum Thema Rasenroboter und Steigungen vom Fachmann:

Die Steigung (in %) am Hang messen

Mähroboter für Hanglage Steigung berechnen

Die Berechnung der Steigung ist, wie in der Grafik ersichtlich eine simple Rechenaufgabe. Ermitteln Sie die horizontale Länge (z.B. 30 m) sowie die vertikale Länge (z.B. 5 m). Anschließend wird die Länge durch die Höhe (vertikale Länge) geteilt. Der Wert der sich daraus ergibt, wie hier im Beispiel 6, ist dann die Steigung (Beispiel 6 %)

Die größere Herausforderung ist es, die Werte, also die Länge (horizontal) und die Höhe (vertikal) herauszufinden. Drei Dinge helfen dir dabei:

  • Eine lange Stange
  • Eine Wasserwaage
  • Ein Maßband

So berechnen Sie die Steigung 

  1. Gehen Sie mit dem Werkzeug zur steilsten Stelle von Ihrem Rasenhang und bestimmen Sie einen Anfangs- und Endpunkt. Der Anfangspunkt liegt dabei am unteren Bereich der schrägen Ebene, der Endpunkt am oberen Bereich.
  2. Messen Sie so, dass Sie als mit diesen beiden Punkten den vermutlich steilsten Bereich der Ebene erfassen.
  3. Legen Sie als Erstes am oberen Punkt die gerade Stange an.
  4. Halten Sie nun das andere Ende der Stange hoch.
  5. Mit der Wasserwaage bringen Sie die Stange “ins Wasser”, also eine exakt horizontale Position.
  6. Dem Maßband können Sie nun den Abstand vom unteren Messpunkt bis hoch zur Stange messen.
  7. Im Anschluss messen Sie mit dem Maßband die horizontale Strecke.
  8. Teilen Sie nun den gemessenen Wert der horizontalen Strecke durch den Wert der vertikalen Strecke.

Mähroboter für Hanglage Steigung berechnen Maßband Stange

In dem folgenden Video wird anschaulich gezeigt, wie die Steigung für Rasenroboter am Hang berechnet werden kann:

Häufige Fragen (FAQ)

Welcher Mähroboter bei Steigung?

Mähroboter die mit einer maximalen Steigung von 35 % oder mehr zurechtkommen sind die richtige Wahl. In den Produktdetails kannst du diese Angabe für gewöhnlich entnehmen.

Welcher Rasenroboter für steiles Gelände?

Wenn es besonders steil am Hang ist sollte der Rasenroboter mindestens 35 % bewältigen. Es gibt mitunter Modelle, wie den AL-KO Mähroboter Robolinho 500 W, der sogar mit 45 % Steigung klar kommt.

Welche Steigung sollte maximal am Begrenzungsdraht sein?

Ab dem Begrenzungsdraht sollte es idealerweise ein paar Meter weit maximal 15 % Steigung geben. Das ist notwendig, damit der Mähroboter bei Stillstand, also während er am Begrenzungszaun umdreht, genügend Kraft beim Anfahren hat.

Was sind 35 % Steigung?

Das Gefälle der Rasenfläche ist z.B. 20 Meter in der Horizontalen lang und 7 m in der Vertikalen hoch. Dann wird die Länge (20 m) durch die Höhe (7 m ) geteilt und es ergibt sich ein Wert von 0,35, was 35 % Steigung bedeutet.

Was sind Neigungssensoren?

Neigungssensoren messen den Neigungswinkel, den der Rasenroboter aufwärts bzw. abwärts zu bewältigen hat. Bei zu starker Neigung stoppt der Mähroboter und dreht an der Stelle um.

Interessantes

Benzin Spindel-mäher mit Motor

Spindelmäher mit Motor (Benzin Spindelmäher) ▷ Feintuning im großen Format

Letztes Update: 21. Januar 2022 Benzinrasenmäher mit einem rotierenden Messer dominieren mittlerweile den Markt. Der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.