Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion ▷ Vergleich bester Modelle 2022

Letztes Update: 29. Juni 2022

Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion erfreuen sich großer Beliebtheit, da sie leise und umweltfreundlich sind. Doch für welche Gärten eignen sie sich und worauf sollte man bei der Auswahl achten?

Elektromäher mit Mulchfunktion

Beliebte Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion Vergleich

 Platz 1Platz 2Platz 3
HYUNDAI Elektro-Rasenmäher LM3301E mit MulchfunktionWOLF Garten Elektro-Rasenmäher A 370 EHECHT 5-IN-1 Elektro Rasenmäher mit 1.800 Watt Motor
NameHYUNDAI Elektro-Rasenmäher LM3301E mit MulchfunktionWOLF Garten Elektro-Rasenmäher A 370 EHECHT 5-IN-1 Elektro Rasenmäher mit 1.800 Watt Motor
Schnittbreite33 cm37 cm
(weitere wählbar)
46 cm
Schnitthöhe25-65 cm25-75 mm25-75 mm
Leistung1.300 W1.600 W1.800 W
Grasfangkorb
Radantrieb--
SonstigesHöhenverstellung zentral, 5-fach, Hybrid-Fangkorb mit Füllstandsanzeige und Tragegriff, Mulchkeil ist im LieferumfangFlick Flack«-Kabelführung / Füllstandsanzeiger / Höhenverstellbarer Griff mit Soft-Grip, klappbarZentrale 7-fach Höhenverstellung, Mulchkit inklusive, 5-IN-1 Funktion: Mähen, Fangen, Mulchen, Seitenauswurf, Laub und Äste zerkleinern
Preis85,00 €149,00 €239,00 €
Direkt zu Amazon.deDirekt zu Amazon.deDirekt zu Amazon.de

Vorteile von Elektrorasenmähern mit Mulchfunktion

Mit einem Elektromotor betriebene Rasenmäher laufen leiser, als Benzinrasenmäher. Daher stören sie die Nachbarn, Kleinkinder und lärmempfindliche Tiere weniger. Außerdem sind sie schonender für die Umwelt und man erspart sich die Lagerung von feuergefährlichem Benzin. Andererseits benötigen Elektrorasenmäher einen Stromanschluss und haben geringere Reichweiten und schwächere Motoren als Benzinmodelle.

Eignung für den Garten

Dementsprechend eignen sich Elektromodelle vor allem für kleine und mittlere Gärten mit Stromanschluss. Besonders gerne werden sie in dicht besiedelten Gebieten eingesetzt. Für große Rasenflächen oder Kleingärten ohne Stromanschluss empfiehlt sich dagegen der Kauf eines Benzinrasenmähers. Auch wer nicht regelmäßig mäht, sondern zeitweise eine wilde Blumenwiese im Garten bevorzugt, könnte mit einen schwächeren Elektromotor nicht das Auslangen finden.

Die Mulchfunktion beim Elektrorasenmäher

Die Mulchfunktion ist eine Einstellung des Rasenmähers, bei der das Gras nach dem Schnitt noch gehäckselt und dadurch besonders klein geschnitten wird. Anschließend wirft der Rasenmäher es so wieder aus, dass es auf der gerade gemähten Rasenfläche verteilt wird. Dadurch verrottet es auf dem Rasen und gibt dem Boden seine Nährstoffe und Feuchtigkeit zurück. Gleichzeitig schützt die Mulchschicht den Rasen an heißen Tagen vor Austrocknung oder Verbrennungen durch die Sonneneinstrahlung.

Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion Mulch

Warum eine Mulchfunktion?

Ein Rasenmäher mit Mulchfunktion erspart einem also das Verteilen des Schnittgutes, wenn man seinen Rasen damit düngen möchte. Bietet der Rasenmäher zusätzlich die Möglichkeit, den Mulch aufzufangen, kann auch in anderen Teilen des Gartens, wie zum Beispiel in Beeten, damit gemulcht werden. Auch bei der Kompostierung des Schnittgutes ist aufgefangener Mulch von Vorteil, da die kleinen Teile rascher verrotten.

Nicht empfehlenswert ist ein Rasenmäher mit Mulchfunktion dagegen für Gartenbesitzer, die das Schnittgut zu Heu für Haustiere verarbeiten möchten. Zum Trocknen benötigt man lange Halme, wie sie zum Beispiel von einer Motorsense erzeugt werden. Auch wenn es im Garten eher zu feucht als zu trocken wird, kann man auf die Mulchfunktion gut verzichten. Dann begünstigt Mulchen nämlich das Eindringen von Moos und Pilzen in den Rasen.

In dem folgenden Video wird das Mulchen mit einem Rasenmäher kurz vorgestellt:

Arten von Elektrorasenmähern mit Mulchfunktion

Grundsätzlich kann man zwischen klassischen Modellen, die über ein Stromkabel versorgt werden, und Geräten mit Akku unterscheiden. Dabei hat das Kabel den Vorteil, dass der Rasenmäher leichter ist und es zu keinen Arbeitsunterbrechungen zum Aufladen kommt. Auch die Leistung dieser Modelle ist höher. Andererseits ist aber ihre Reichweite durch die Länge des Kabels eingeschränkt.

Auch muss man das Kabel bei der Arbeit ständig im Auge behalten, damit es nicht an einem Hindernis hängen bleibt, Beete verwüstet oder gar vom Schneidmesser des Rasenmähers durchschnitten wird. Dementsprechend eignen sich klassische Modelle vor allem für wenig verwinkelte Gärten. Ist die Steckdose weiter entfernt oder gibt es viele Hindernisse zwischen ihr und dem Rasen, ist ein Akkugerät meist die bessere Wahl.

Funktionen und Ausstattung bei einem Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion

Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion Funktionen

Das Gewicht des Elektrorasenmähers

Vor allem für ältere Gartenbesitzer oder wenn der Rasen durch Kinder gemäht werden soll, ist ein leichtes Modell sehr bequem. Diese Rasenmäher verfügen allerdings meistens auch über einen schwächeren Motor und kommen daher mit hohem oder mit härteren Pflanzen gemischtem Gras nicht oder nur schlecht zu Recht. Wer sich für ein Modell mit einem Gewicht von über 20 kg entscheidet, sollte aber darauf achten, dass es mit einem Radantrieb ausgestattet ist.

Der Radantrieb

Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion RadantriebRadantrieb bedeutet, dass der Rasenmäher selbständig mit einer Geschwindigkeit von etwa 3 km/h fährt. Das ist nicht nur dann von Vorteil, wenn zwischen dem Gartenschuppen und Rasen eine größere Distanz zurückzulegen ist. Auch Steigungen im Rasen sind damit mit weniger Kraftaufwand zu bewältigen. Wenn es im Garten sehr steil wird, zum Beispiel auf einem Hügel vor der Terrasse, empfiehlt es sich, ein Modell zu wählen, dessen Radantrieb über mehrere Gänge verfügt. Allerdings erfordert der zusätzliche Antrieb einen kräftigeren Motor, weshalb diese Modelle meist nur schlecht tragbar sind.

Die Schnittbreite

Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion SchnittbreiteDie Schnittbreite sagt aus, wie breit der abgemähte Streifen ist, wenn man mit dem Rasenmäher einmal über den Rasen fährt. Mit einer höheren Schnittbreite muss man also weniger häufig hin und her fahren und arbeitet schneller. Ein Rasenmäher mit einer niedrigeren Schnittbreite ist aber schmaler und wendiger. Daher ist für große Flächen eine hohe Schnittbreite und für verwinkelte Gärten mit Engstellen eine niedrige sinnvoll. Als Richtwerte gelten für:

  • unter 50 m² Rasenfläche 30 cm Schnittbreite
  • 50 bis 100 m² Rasenfläche 35 cm Schnittbreite
  • 100 bis 400 m² Rasenfläche 40 cm Schnittbreite
  • 400 bis 600 m² Rasenfläche 45 cm Schnittbreite

Höhere Schnittbreiten findet man unter den Elektrorasenmähern mit Mulchfunktion kaum, da die Akkulaufzeit oder Kabellänge Flächen über 600 m² selten gewachsen ist.

Die Flächenleistung

Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion FlächeDie Flächenleistung ist die Herstellerangabe, bis zu welcher Rasengröße der Rasenmäher geeignet ist. Hier sollte man allerdings sehr vorsichtig sein, da sich der Wert auf optimale Konditionen bezieht. Hat man es mit Steigungen, einem sehr verwinkelten Garten oder eher hartem Schneidgut zu tun, sollte man ein Modell mit deutlich höherer Flächenleistung als der tatsächlichen Rasengröße wählen. Bei Akkugeräte ist zudem zu berücksichtigen, dass ihre Flächenleistung mit zunehmendem Akkualter sinkt.

Der Platzbedarf

Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion PlatzbedarfWer wenig Platz im Gartenhaus hat, sollte auch die Ausmaße des Rasenmähers berücksichtigen. Einige Modelle verfügen über einen praktischen Klappmechanismus, der ihren Platzbedarf deutlich reduziert. Allerdings kann es lästig sein, den Rasenmäher bei häufiger Verwendung immer wieder klappen und in einer schlecht zugänglichen Ecke verstauen zu müssen. Der Klappmechanismus sollte so gestaltet sein, dass möglichst wenig Gefahr besteht, sich darin die Finger einzuklemmen.

Schnitthöhe und Griffhöhe

Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion SchnitthöheBei vielen Rasenmähern kann man Höheneinstellungen vornehmen. Besonders wichtig ist dabei die Einstellbarkeit der Griffhöhe. Sie ermöglicht eine Anpassung an die Größe des Nutzers und dadurch einen optimalen Griffwinkel. Das verringert den erforderlichen Kraftaufwand und beugt Haltungsschäden vor.

Eine verstellbare Schnitthöhe ermöglicht dagegen, das Gras je nach Zustand des Rasens und Wetter unterschiedlich hoch zu schneiden. Dadurch kann man Austrocknung und Moosbildung vorbeugen.

Fangkorb

Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion FangkorbEin guter Rasenmäher mit Mulchfunktion, sollte über einen Fangkorb verfügen, in dem das Schnittgut aufgefangen wird, wenn man den Rasen einmal nicht mulchen möchte. Hierbei ist vor allem auf das Fassungsvermögen zu achten.

Einen Korb mit hohem Volumen, muss man seltener ausleeren, was vor allem bei großen Rasenflächen hilfreich ist. Allerdings nimmt er auch im Gartenhaus mehr Platz weg!

Tragegriff

Elektrorasenmäher mit Mulchfunktion TragegriffWer seinen Rasenmäher mit Mulchfunktion häufig tragen muss, sollte neben einem geringen Gewicht auch auf das Vorhandensein eines Tragegriffs achten. Einen guten Griff erkennt man daran, dass er ergonomisch geformt und so platziert ist, dass er genau über dem Schwerpunkt des Rasenmähers liegt.

Interessantes

Golfplatzmäher – was zeichnet einen Golfplatz Rasenmäher aus?

Letztes Update: 20. August 2022 Was ist bei der Pflege von Golfplätzen besonders wichtig? Richtig, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.