Akku Spindelmäher ▷ lohnt sich leistungsstarke Spindelmäher-Variante?

Letztes Update: 20. Juli 2022

Spindelrasenmäher haben eine lange Geschichte. Es gab sie bereits vor rund 200 Jahren. Sie wurden für den gleichmäßigen Schnitt des englischen Rasens entwickelt. Moderne Spindelmäher werden zwar noch von Hand geschoben, aber ohne Kraftaufwand. Die Mähspindel wird mithilfe von einem Akku betrieben und man sprich dabei von einem Akku Spindelmäher.

Akku Spindelmäher

So arbeitet ein Akku Spindelrasenmäher

Spindelrasenmäher, ob mit Akku betrieben oder nicht, sind mit einer mittigen Spindel ausgestattet, die in der Waagerechten rotiert. Mehrere Obermesser sind in einem bestimmten Winkel auf der Spindel befestigt, wie auch die Untermesser, die fest arretiert sind. Rotiert die Spindel, bewegt sich der Rasenmäher über den Rasen und es werden die Grashalme, die eine bestimmte Länge erreicht haben, von den scharfen Ober- und Untermessern im Scherenprinzip abgeschnitten.

Aufgrund der Rotation der Spindel während des Betriebs laufen die Ober- und Untermesser gegeneinander, ohne sich zu berühren. Da die Grashalme von der Spindel des Spindelrasenmähers leicht angehoben werden, sind die Schnittflächen der Grashalme besonders glatt und sauber. Im Vergleich zu dem Mähergebnis von anderen Rasenmähertypen wirkt der Grasschnitt von einem Spindelrasenmäher nicht ausgefranst. Besonders komfortabel und effektiv arbeiten Spindelrasenmäher, wenn sie mit einem Fangkorb ausgestattet sind.

Akku-Spindelrasenmäher lassen sich leicht und ohne Kraftaufwand über die Rasenfläche schieben. Dieser Effekt ist besonders angenehm, wenn Rasenfläche in leichter Hanglage auf dem Grundstück vorhanden sind. Mit einem Spindelmäher ohne Antrieb ließen sich diese Flächen nicht mähen. Das Mähen von Rasenflächen mit leichter Hanglage ist auch mit einem Akku Spindelmäher nicht ganz einfach. Im Gegensatz zu einem Elektro-Spindelrasenmäher besitzt ein Akku-Spindelrasenmäher kein Elektrokabel, das bei einem Missgeschick vom Rasenmäher durchtrennt werden könnte.

Warum einen Akku Spindelmäher kaufen?

Gardena Akku-Spindelmäher 380 Li

Der Akkuantrieb des Gardena 380 Li unterstützt beim Bewältigen von Steigen.

Hier kaufen bei Amazon

Klassische Spindelmäher, die von Hand betrieben werden, sind besonders günstig und langlebig. Sie benötigen weder Benzin noch Strom und sind daher sehr umweltfreundlich. Dennoch stoßen einige Hobbygärtner schnell an ihre Grenzen. Das Schieben von einem traditionellen Spindelmäher erfordert einige Muskelkräfte. Vor allem dann, wenn der Rasen schon ein wenig länger ist.

Ältere Hobbygärtner, die nur eine kleine Rasenfläche zu pflegen haben, sind mit einem Akku Spindelmäher bestens bedient. Die Handhabung ist einfach und ohne großen Kraftaufwand möglich. Der Energiebedarf von einem Akku Spindelmäher ist gering und daher sind die laufenden Kosten überschaubar. Aufgrund der leisen Betriebsgeräusche kann der Akku Spindelmäher auch in der Mittagszeit, an Feiertagen und Wochenenden betrieben werden, ohne dass es Ärger mit den Nachbarn gibt.

In dem folgenden Video wird der Gardena Spindelmäher mit einem anderen Akku Spindelmäher verglichen:

Welche Vor- und Nachteile haben Akku Spindelmäher?

Vorteile

  • für jeden Bedarf gibt es von der Größe und der Bauart her den passenden Akku Spindelmäher
  • für kleine und mittelgroße Rasenflächen ist ein Akku Spindelmäher gut geeignet
  • Akku Spindelmäher arbeiten sehr leise
  • das Mähen von einem Rasen mit einem Spindelmäher regt das Graswachstum an und schont die Wurzeln
  • für die Aufbewahrung wird nur wenig Platz benötigt
  • Akku Spindelmäher sind relativ leicht, sie lassen sich problemlos tragen und können hängend aufbewahrt werden
  • die Reinigung und der Betrieb / Bedienung von Spindelmähern ist einfach und problemlos, auch für technische Laien
  • beim Mähen von kleinen Rasenflächen zeigen sich Spindelmäher äußerst wendig

Nachteile

  • Akku Spindelrasenmäher sind für große Rasenflächen und Flächen mit starker Steigung / Gefälle ungeeignet
  • nasses und feuchtes Gras kann mit Spindelmähern nicht gemäht werden
  • damit der Rasen stets ordentlich und sauber erscheint, muss das Mähen regelmäßig erfolgen
  • das Schärfen der Messer muss bei einem Fachbetrieb durchgeführt werden

Was passiert, wenn bei einem Akku Spindelmäher der Akku leer ist?

Akku Spindelmäher bieten einen erhöhten Nutzungskomfort im Gegensatz zu einem handbetriebenen Spindelmäher. Von Vorteil ist, dass der Akku Spindelmäher auch ohne Akku, von Hand, betrieben werden kann, wenn der Akku leer ist. Wer vergessen hat, den Akku frisch aufzuladen, muss nicht verzweifeln. Die Rasenfläche kann mühelos mit Muskelkraft zu Ende gemäht werden.

Da der Akku von einem Spindelmäher regelmäßig entladen und geladen werden sollte, damit keine Tiefenentladung entsteht, sollte der Rasen wöchentlich gemäht werden. In dem Fall wird der Akku ebenfalls wöchentlich neu aufgeladen, wodurch die Lebensdauer des Akkus verlängert wird. In den kalten Wintermonaten sollte der Akku, wenn der Spindelmäher in einem unbeheizten Raum aufbewahrt wird, abgenommen und im Haus gelagert werden.

Welche Alternativen gibt es zu einem Akku Spindelmäher?

Akku Spindelmäher und Spindelmäher allgemein, sind für eher kleine Rasenflächen bestens geeignet. Sie überzeugen mit einem feinen Schnittbild. Bei regelmäßiger Verwendung wird der Rasen sanft gekürzt und die Wurzeln werden geschont. Wer einmal in der Woche den Rasen mit einem Spindelmäher mäht, kann auf die Verwendung von einem Fangkorb verzichten. Der Rasenschnitt ist dann so kurz, dass er als Mulch auf dem Rasen verbleiben kann. Der Rasenschnitt wird dabei als natürlicher Dünger genutzt und verhindert zudem das allzu schnelle Austrocknen der Erde, wenn die Sonne intensiv scheint.

Mit keinem anderen Rasenmähertyp kann ein so gleichmäßiges Schnittbild erzeugt werden, wie mit einem Spindelmäher. Das Betriebsgeräusch ist nicht viel lauter als ein Staubsauger. Aufgrund des geringen Geräuschpegels kann der Spindelmäher fast immer genutzt werden. Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt ebenfalls. Es sein denn, es wird als Alternative eine Sense angeschafft.

 Einhell Hand-Rasenmäher GC-HM 40Bosch Handmäher AHM 30Gardena Classic Spindelmäher 330
ModellEinhell Hand-Rasenmäher GC-HM 40Bosch Handmäher AHM 30Gardena Classic Spindelmäher 330
Schnitthöhe15-35 mm12-40 mm12-42 mm
Schnittbreite40 cm30 cm33 cm
Gewicht7,2 kg6,4 kg8,2 kg
Grasfangkorb-kann ergänzt werden
Sauberer Schnitt5 out of 5 stars5 out of 5 stars5 out of 5 stars
Preis-Leistung5 out of 5 stars5 out of 5 stars4.5 out of 5 stars
Preis79,71 €74,90 €
Direkt zu Amazon.deDirekt zu Amazon.deDirekt zu Amazon.de

Ein Akkutrimmer ist zum Mäher einer Rasenfläche ungeeignet, weil kein gleichmäßiges Schnittbild erreicht werden kann. Für einen netzbetriebenen Elektro Spindelmäher muss eine Außensteckdose vorhanden sein. Zudem stört das Kabel bei der Mähtätigkeit. Es muss lediglich beachtet werden, dass das Schärfen der Messer der Spindel nicht gerade günstig ist. Es ist daher angeraten, vor einer Kaufentscheidung einen Fachhändler nach der Höhe der Schleifkosten, zu fragen. Werden die Messer nicht regelmäßig geschärft, ist das Schnittbild des Rasens nach dem Mähen sehr ungleichmäßig, zerrupft und unbefriedigend.

Auch Spindelmäher mit Motor sind eine Alternative, die sich gerade für etwas größere Rasenflächen bewährt. Sehr beliebt sind dabei die motorbetriebenen Spindelmäher von Allett und Swardman. Doch auch besitzen beide Marken auch ein Modell mit Akku übrigens.

Was sollte beim Kauf von einem Akku Spindelmäher beachtet werden?

Ein Akku Spindelmäher ist bedeutend pflegeaufwändiger als ein manuelles Modell. Es geht daher bei einer Kaufentscheidung nicht um die Höhe des Kaufpreises, sondern um die technischen Möglichkeiten, die das ausgewählte Modell bietet. Der Akku ist das Herzstück von einem Spindelmäher, ebenso, wie die Spindel. Es ist von entscheidender Wichtigkeit, dass bereits vor dem Kauf von einem Akku Spindelmäher recherchiert wird, ob der Akku als Ersatzteil erhältlich ist und wie viel das Ersatzteil kostet. Hinzu kommt ein Vergleich der Ladedauer und der Leistung von den Akkus verschiedenster Hersteller.

Wie bereits erwähnt, mäht ein Spindelmäher nur sauber und ordentlich, wenn die Messer ausreichend scharf sind. Damit die Klingen der Messer möglichst lange scharf sind, muss auf das verwendete Material geachtet werden. Ohne eine Reinigung der Spindel nach dem Mähen wird diese schneller stumpf und unbrauchbar, als bei einer regelmäßigen Reinigung. Eine Bürstenreinigung der Messer in Kombination mit dem Einölen aller Teile, die beweglich sind, sollte regelmäßig nach der Nutzung durchgeführt werden. Eines ist aber auch sicher, jeder Rasenmäher, egal, welcher Bauart und von welchem Hersteller, benötigt regelmäßige Pflege.

Vorteilhaft ist, wenn vor dem Kauf von einem Spindelmäher eine Fachwerkstatt in der Region gefunden wird, die in der Lage ist, die Spindel des Rasenmähers schärfen zu können. Die Kosten dafür können in diesem Zug ebenfalls erfragt werden. Je besser Hobbygärtner vor einer Kaufentscheidung informiert sind, desto überlegter kann die Kaufentscheidung erfolgen. Wer selber noch nie einen Spindelmäher (mechanisch oder mit Akku) genutzt hat, sollte diese Art von Rasenmäher vor einem Kauf erst einmal testen.

Eine Hersteller-Garantie ist bei einem Akku Spindelmäher nicht, zu unterschätzen. Diese ist zumeist länger, wenn ein Modell von einem namhaften Hersteller gekauft wird. Kommt es in den ersten Monaten zu einem Defekt, weil ein Materialschaden vorliegt, wird der Rasenmäher ersetzt. Wer auf Billigangebote unbekannter Hersteller setzt, kann am Ende mehr zahlen, wenn die Qualität nicht stimmt. Akku Spindelmäher müssen im Laufe der Zeit einiges aushalten. Sie sollten daher so stabil wie möglich gebaut sein, damit die Freude mit dem neuen Rasenmäher über viele Jahre hinweg in vollen Zügen, genossen werden kann.

Interessantes

Mähroboter für 50 qm ▷ Modell-Vergleich 2022 & Ratgeber

Letztes Update: 29. Juni 2022 Ein Mähroboter nimmt einem besonders in einem Garten mit großem …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.